Partytipps Hochzeit, Hochzeitsfeier

Eine Hochzeitshomepage erstellen

hochzeits-websites

hochzeits-websitesUm den Tag aller Tage vorzubereiten, ist das Erstellen einer Hochzeitshomepage mittlerweile ein Trend, den viele Paare nutzen. Die Homepage erleichtert viele Aufgaben rund um die Hochzeitsvorbereitung und bietet Freunden und Familie Zugang zu allen wichtigen Informationen. Zudem kann die Seite auch nach der Hochzeit dazu verwendet werden, die Erinnerungen zu sammeln und wach zu halten. Verschiedene Anbieter im Netz geben ihren Kunden die Möglichkeit, kostenlos eine Hochzeitshomepage zu erstellen. Das Angebot variiert von Seite zu Seite und am besten schaut man sich ein paar dieser Seiten im Vorfeld an, um eine auszuwählen, die voll und ganz den eigenen Ansprüchen und dem persönlichen Geschmack entspricht.

Features und Funktionen einer Hochzeitshomepage

Auf den Webseiten, die zum Erstellen einer Hochzeitshomepage einladen, gibt es die unterschiedlichsten Features und Funktionen rund um das Hochzeitsfest. Zum Beispiel kann man mit Hilfe der Webseite Einladungskarten erstellen, die man dann online oder auch auf herkömmlichem Wege per Post verschickt. Hier können viele Sonderfunktionen eingebunden werden wie digitale Karten mit der Wegbeschreibung oder online Systeme zum Erfassen der Zu- und Absagen der potentiellen Gäste.

Eine Rubrik darf auf keiner Hochzeitshomepage fehlen: die Fotogalerie. Hier werden nach der Feier die besten Bilder vom Brautpaar, von der Feier, den Gästen und dem Ambiente hochgeladen, um sie allen Gästen zugänglich zu machen. Man kann einzelne Alben erstellen, die zum Beispiel die Bilder vom Polterabend, einmal die standesamtliche Trauung und einmal die kirchliche Trauung zeigen. Natürlich ist auch Platz für das Einstellen von Videos.

Der Countdown läuft

Ein beliebtes kleines Feature ist der Hochzeits-Countdown. Man gibt den Heiratstermin ein und automatisch startet der Countdown, wie man ihn von der Weltmeisterschaft kennt. So ist jeder, der die Seite aufruft, auf dem laufenden, wie lange es noch bis zum großen Ereignis dauern wird. Manche Webseiten haben eine Rubrik, in der man seine persönliche Playlist für die Hochzeit erstellen kann. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass am Tag der Feier nur Lieblingslieder des Brautpaares zu hören sind.

Ein besonders sinnvolles Gadget auf der Homepage ist die sogenannte Agenda oder Tagesordnung. Auf einer Unterseite erstellt man sozusagen einen Zeitplan für den Tagesverlauf. Wann ist die Trauung oder die Messe? Wann müssen Trauzeugen oder Gäste wohin kommen und wann stehen Termine mit Fotografen oder Showeinlagen an? So ist sichergestellt, dass die Organisation reibungslos abläuft und auch alle Gäste über die Abläufe informiert sind.

Das Brautpaar kann auf die Hochzeitshomepage außerdem dazu nutzen, den Gästen Hotels in der Nähe zu empfehlen, eine Wunschliste für Geschenke online zu stellen oder Informationen über den Dresscode zu vermitteln. Mit einer solchen Homepage überlässt man nichts dem Zufall!

Bildquelle: © Depositphotos.com / glorcza

Schreibe einen Kommentar